Verkostung Weine aus Chile

Datum: Von 13.04.2018 bis 13.04.2018, 19:00 - 22:00
Ort: Sonstiger - siehe Beschreibung


Zur nächsten Weinverkostung unter dem Motto *Chile* dürfen wir dich herzlich mit Begleitung 

          am Freitag den 13. April 2018 ins Stammlokal Gurgltalerhof   einladen.

Chilenischer Weinbau hat eine lange Tradition und reicht bis in das 16. Jahrhundert zurück. Kein Wunder, denn die klimatischen und geologischen Bedingungen sind perfekt.

Bei dieser besonderen Verkostung wird uns unser Kellermeister Peter - neben fruchtigen Weißweinen zu Beginn - im Besonderen die Rotweine aus Chile mit einigen hochwertigen Kultweinen zur Verkostung bringen.
Die Weine aus der Nationalrebsorte Carménère (Ursprung Frankreich) sowie aus den klassischen Bordeauxsorten Cabernet Sauvignon und Merlot sorgen schon seit einiger Zeit international für Aufsehen und sind die Exportschlager aus Chile. Die junge Generation der chilenischen Winzer orientiert sich hier an den großen Vorbildern aus Frankreich und erzeugt neben betont fruchtvollen Rotweinen auch elegante und feingliedrige Rotweine.

Ergänzend zur Verkostung werden wir die wichtigsten Weinbaugebiete Chiles näher kennenlernen. Unser Tafelmeister Leopold wird uns zum Ausklang kulinarisch noch mit typisch chilenischen Häppchen verwöhnen.

Freuen wir uns auf einen gemütlichen Abend mit einem Einblick in die geheimnisvolle und intensive Welt der Anden-Weine.

Kosten: € 40,-/Person für Mitglieder und für Gäste € 45,-

Um den Abend bestens zu organisieren, bitten wir euch um Anmeldung bis spätestens

Dienstag, den 10.04.2018 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0664 28 10 201 

 
Vielen Dank für eure Mitarbeit!

Euer Secretarius

Georg

Einladung zu drucken print 16


Weinbau in Chile

Der Weinbau in Chile hat eine lange Tradition. Die einzigartigen klimatischen Bedingungen des Landes mit tagsüber warmen sowie sommernächtlichen Temperaturen von mitunter weniger als 10 Grad bieten ideale Anbaubedingungen für kraftvolle komplexe Weine, die in jüngerer Zeit selbst die Franzosen in Bedrängnis bringen, die aufgrund der kühleren Lage und der teureren Arbeitskraft Probleme mit der Konkurrenzfähigkeit auf dem Weltmarkt verspüren. Bereits die spanischen Eroberer brachten den Weinbau nach Südamerika. Schon Mitte des 16. Jahrhunderts wurden in Chile die ersten Rebstöcke gepflanzt. Die ersten Rebsorten waren die aus Spanien stammenden Albilho, Moscatel, País (Negra Peruana) und Torontel. Laut einer Überlieferung soll der Freibeuter Sir Francis Drake im Jahre 1578 auf seiner Weltumsegelung ein Schiff gekapert haben, das 1770 Weinschläuche von Chile nach Peru bringen sollte – ein Hinweis, dass schon zu dieser Zeit Wein aus Chile exportiert wurde.

Quelle: Wikipedia

 

Wichtige Weinbaubereiche in Chile

Die Weinbauregionen in Chile liegen fast ausschließlich auf der Westseite der Anden, sind also dem Pazifik zugewandt. Die Anbaugebiete befinden sich zum überwiegenden Teil in hochgelegenen Flusstälern in einer Höhe zwischen 600 und 1000 Metern über dem Meer. Oftmals sind sie nach den Flüssen benannt, die durch das jeweilige Gebiet fließen. Der Weinbau in Chile konzentriert sich auf die Lagen zwischen dem 30. und 38. Breitengrad, weiter nördlich und weiter südlich haben sich die Bereiche als weniger gut geeignet herausgestellt.

Quelle: ps-wein.de



Zurück

Homepage-Suche

Wein-Glossar
Weltweit größte Weinwissen-Datenbank
© Norbert Tischelmayer
und Utz Graafmann

Weinevents in Südtirol

Weinevents in Österreich

Weinevents in der Schweiz

logo weinland schweiz

Messekalender Wein

Messekalender Wein

Weinevents Deutschland

Deutsches Weininstitut

Anmeldung

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen